Ausstellung touristischer Plakate

Vom Gotthardtunnel 1882

bis zum Ceneri-Basistunnel 2020

In dieser sechsten Ausstellung von Plakaten auf dem Gipfel des San Salvatore geht es nach den Tessiner Touristikplakaten (2008), den schweizerischen Bergbahnen (2010), der Schweiz als Land des Wassers (2012), dem Edelweiss (2015) und der signifikanten Geschichte der Funicolare San Salvatore (2017), nun um die zwei der wichtigsten Bauwerke des 19. und des 21. Jahrhunderts, welche eine Verbindung zwischen Nord- und Südeuropa garantieren: die Tunnel am Gotthard und des Ceneri.

Seit 2008 bietet die Seilbahngesellschaft auf dem San Salvatore einen permanenten Ausstellungspfad, der von der Bergstation bequem bis auf den Gipfel führt.
Die Darstellungen auf den zahlreichen Plakaten, die diesen Weg säumen, stehen im Einklang mit der Natur und dem atemberaubenden Panorama, das sich vom Berggipfel aus bietet, der wie ein Balkon über die gesamte Region des Luganersees ragt.

Diese reich bebilderte Ausstellung, auch mit unveröffentlichten Dokumenten, gibt eine ausführliche Vision der zwei wichtigsten Bauwerke des 19. und 21. Jahrhunderts, welche eine Verbindung zwischen Nord- und Südeuropa garantieren: die Tunnel am Gotthard und des Ceneri 2020. Vom «Via delle genti» (Weg der Leute) bis zu AlpTransit wird hier die Entstehung einer gigantischen Unternehmung anschaulich gezeigt und die Geschichte ihrer Planer und Erbauer auf einfache Weise erzählt.

Partner der Ausstellung

MONTE SAN SALVATORE

Ein Abenteuer für die ganze Familie.

0